Allgemein

Schwedischer Hobby-Physiker wollte Atomreaktor in der Küche bauen

atomreaktor

Ein schwedischer Hobby-Physiker hat versucht, sich einen kleinen Atomreaktor in die Küche zu bauen. Der 31-Jährige hatte mehreren Medien von seinen Atomversuchen berichtet. Der zuständige Staatsanwalt Markus Bergdahl in Helsingbor bestätigte, dass gegen den Mann noch ermittelt werde. Der Mann aus der südschwedischen Stadt Ängelholm sagte der Zeitung „Expressen“, er selbst habe schriftlich bei der Strahlenschutzbehörde angefragt, ob es legal sei, daheim einen kleinen Kernreaktor zu bauen. Statt eines Antwortbriefes kamen Polizisten nebst Behördenexperten und durchsuchten die Wohnung. Die Ermittler fanden verschiedene radioaktive Substanzen, die nicht zu Hause gelagert werden dürfen. „Ich hab‘ alles gestanden. Das war ein Vergehen gegen das Strahlenschutzgesetz, und ich hab‘ ein Bußgeld bekommen“, sagte der Mann „Expressen“. Er habe sich seit seinem 14. Lebensjahr für Atomphysik interessiert, aber keine Ausbildung darin. Seine Fachkenntnisse stammten „aus Büchern und dem Internet“. Die angestrebte Kernspaltung in der Küche sei ihm nie gelungen. Von hier an wolle er sich „auf theoretische Forschung beschränken“.

Ich benötigte nicht wenige Gartenplatten, Säcke mit feinem Splitt, WPC Terrassendielen, Montageklammern, einige Laufmeter Stützbalken, manche Winkelverbinder und eine grosse Schachtel mit rostfreien Schrauben. Vorneweg platzierte ich die Gartenplatten an der Längsfront um später das Grundgerüst vom Deck sauber abzustützen. Damit die Gartenplatten sauber aufliegen nahm ich etwas Splitt. Damit konnte ich die Platten zügig ins Lot legen und aufeinander ausrichten. Diese Arbeit war schnell erledigt. In der Zwischenzeit lackierte Karin die ungehobelten und nicht imprägnierten Stützbalken. Einfacher wäre es natürlich, imprägnierte Balken erhältlich. Doch ganz unten lagerte noch ein grosser Kübel mit weisser Wetterschutzfarbe. Die Farbe war rasch aufgetragen und trocknete dank warmem Herbstwetter in fliegender Eile. Ein zweiter Anstrich folgte zwei Stunden später. Die dicken Balken benutzten wir als Grundgerüst. Als Querträger verwendeten wir die klassischen Terrassendielen- Trägerbalken. Diese waren bereits imprägniert. Swim-Spas und Whirlpools enthalten viel Elektronik und Mechanik. Die Chance, dass mal etwas kaputt geht ist daher sehr gross.

Wohnungen dürfen demnach kein Spekulationsobjekt werden. Mit einer wirkungsvolleren Mietpreisbremse möchten politische Partei zudem Mieterhöhungen stärker begrenzen. Zusätzlich verspricht die Partei eine Verdopplung des Wohngeldes bei gleichzeitiger Berücksichtigung der Heizkosten. Wohngeldempfänger sollen zudem von einem neuen Klimazuschuss für energetisch sanierte Wohnungen profitieren. Die FDP will den Neubau von Wohnungen attraktiver machen. Als ein Element sollen die steuerlichen Anreize dadurch verbessert werden, dass die jährliche Abschreibungsrate für Gebäude von zwei auf drei Prozent steigt. Die Liberalen wollen die Mietpreisbremse abschaffen, weil sie Investitionen in mehr Wohnraum verhindere. Zudem setzt sich die Partei dafür ein, dass der Bund Mittel für den Wohnungsbau im besten Falle noch mit ausdrücklicher Zweckbindung bereit stellt, damit das Geld nicht in den allgemeinen Haushalten von Ländern und Kommunen verschwinden kann. Die FDP macht sich auch dafür stark, den Anspruch auf Sozialwohnungen auf jene zu beschränken, die auf dem freien Wohnungsmarkt nicht zum Zuge kommen. Damit im Normalfall alle Mieter zahlungsfähig sind, soll der Staat ein angemessenes Wohngeld zahlen, das jährlich fast lokale Entwicklung der Mieten angepasst wird. Die AfD will den Neubau von Wohnungen beschleunigen und verstärken. Konkret fordert die Partei mehr Bauland, die Vereinfachung von Baustandards, Bürokratieabbau und eine Senkung der Grund- und Grunderwerbsteuer. Die Mietpreisbremse lehnt die Partei ab, weil solche Eingriffe das Wohnungsproblem nicht lösten, sondern vielmehr den Wohnungsbau bremsten. Die AfD will die Voraussetzungen dafür schaffen, dass sich insbesondere Familien leichter eine eigene Wohnung oder ein Haus keinen Einhalt gebieten. Dafür schlägt die Partei zinslose Darlehen, Zuschüsse und den Erlass der Grunderwerbsteuer vor. Dieses Thema wird Teil der Sendung „Der TV-Fünfkampf nach dem Duell“ am 04. September 2017 um 20:15 Uhr sein.

Um Kosten beim Bauen Ihres Massivhauses zu sparen, lohnt es sich, einen Blick in das Einzugsgebiet von Hamburg zu werfen. Denn wenige Kilometer außerhalb der Stadt steigt die Verfügbarkeit von Baugrundstücken und die Preise sind teils wesentlich günstiger. So lässt sich mit gutem Gewissen auch ein Bungalow verwirklichen. Zudem profitieren Sie von einer sehr guten Verkehrsanbindung nach Hamburg. In der Metropolregion Hamburg liegt die beschauliche Stadt Pinneberg. Diese befindet sich nur knapp 20 km nordwestlich des Hamburger Zentrums. Die Infrastruktur der Stadt ist hervorragend ausgebaut, so, dass Sie alle Annehmlichkeiten direkt vor der Haustür haben. Zudem gibt es eine direkte Bahnverbindung in die Hansestadt. Bekannt ist Pinneberg in Schleswig-Holstein außerdem für seine stattliche Anzahl an Baumschulen, so dass Sie neben den urbanen Vorzügen auch eine wundervolle grüne Umgebung genießen. Es herrscht ein ein schönes Einkaufszentrum mit Fußgängerzone sowie mehrere kleinere Einkaufspassagen. Ganz bequem kommen Sie zu den eigenen vier Wänden, wenn Sie ein schlüsselfertiges Haus kaufen, das wie für Sie geschaffen ist. Informieren Sie sich hier über unsere neuen Häuser in Pinneberg. Alle Einfamilienhäuser erfüllen die Anforderungen an ein Energiesparhaus und sind von hoher Qualität. Nach Fertigstellung steht Ihnen ein bezugsfertiges Eigenheim zur Verfügung, das Sie im besten Falle noch mit Leben füllen müssen.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Most Popular

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

Copyright © 2016 ich-baue-gerne.com

To Top
[dcl_footer]